SIGNO Erfinderclub Allgäu-Oberschwaben e.V.

Erfindung: Kröteneimerwechselsystem


Kröteneimerwechselsystem 1
Kröteneimerwechselsystem 2

Beschreibung

Eine Mischung aus dauerhafter Schutzmaßnahme und Krötenzaun. Das System erleichtert Helfern das Sammeln der Amphibien am Krötenzaun. Da das Kröteneimerwechselsystem ganzjährig im Boden verbleibt, erspart es das jährliche Aus- und Eingraben der Fangeimer.

Problem

Im Frühjahr und im Herbst sind Amphibien auf Wanderschaft zu ihren Laichgründen, dabei ist der moderne Straßenbau für die Tiere die größte Gefahr. Um sie dennoch sicher über die Straße zu bringen und so den Bestand zu sichern, helfen engagierte Ehrenamtliche die Krötenzäune aufzubauen und zu betreuen.

Dabei werden jedes Jahr Fangeimer im Boden eingelassen, die während der Krötenwanderung täglich 2x kontrolliert werden. Wenn Kröten, Frösche, Lurche, Salamander oder andere Tiere im Eimer gelandet sind, beginnt die Rettung: Einzeln müssen die Tiere aus dem Eimer genommen und später über die Straße getragen werden. Dabei sind dreckige Hosen, nasse Kleidung und bei dem ein oder anderen starke Rückenschmerzen leider normal.

Lösung

  • Ein ausgeklügeltes Fangeimersystem, welches ganzjährig im Boden eingelassen bleibt und so den Aufbau des Krötenzaunes erleichtert.
  • Der flexible Eimer kann bequem in das System eingehängt und bei Bedarf einfach entnommen werden.
  • Das System ist in Deutschland bundesweit leicht einsetzbar

Erfinderclub Allgäu – Oberschwaben e. V. Ravensburg

Erfinderin: Ann-Kathrin Knappe
E-Mail: ann.knappe@web.de

Das System wird bereits genutzt in:

– Horgenzell
– Ebenweiler bis 2020, wird wieder verwendet in Guggenhausen

Video zum Kröteneimerwechselsystem