SIGNO Erfinderclub Allgäu-Oberschwaben e.V.

Erfindung: Auf-und Abbauhilfe für Weidezäune


Auf-und Abbauhilfe für Weidezäune 1
Auf-und Abbauhilfe für Weidezäune 2

Um Rindern oder anderen Tieren den Auslauf auf der Weide zu ermöglichen müssen zuvor Zäune aufgebaut werden. Mittlerweile haben sich für einen wiederkehrenden Aufbau die Verwendung von Federstahl- oder Kunstoffpfählen mit Bändern oder Litzen bewährt.

Die Pfähle werden auf einer Haltervorrichtung aufmagaziniert. Mit der Vorrichtung können dann die Pfähle in der Scheune gelagert oder auf den Traktor oder Anhänger mitgeführt und zum Eindrücken in die Wiese direkt entnommen werden. Beim Zaunabbau werden die Pfähle wiederum direkt auf die Haltevorrichtung aufmagaziniert und die Haltevorrichung in die Scheune gelagert.
Ein weiterer Teil der Erfindung ist eine Haspelhalter mit der eine Haspelrolle aufgenommen werden kann. Diese Vorrichtung wird am Traktor oder Anhänger befestigt. Zum Zaunaufbau wird parallel zum Stecken der Pfähle das Band abgerollt und kann somit gleich mit den Pfählen verbunden werden. Beim Zaunabbau dient die Vorrichtung als Halterung um das Band mittels eines Adapters und Akkuschraubers blitzschnell wieder auf die Haspel aufrollen zu können.

Erreichte Vorteile:
– Pfähle sind von der Haltevorrichung leicht entnehmbar
– Mittels Haltevorrichung können mehrere Pfähle mit einem Handgriff transportiert werden
– Die Pfähle können in der Scheune ordentlich gelagert werden
– Mittels dem Haspelhalter rollt die Haspel das Band gleichmäßig ab
– Zaunaufbau und Zaunabbau kann in einem „Aufwasch“ durchgeführt werden

Es müssen keine Wege doppelt zurück gelegt werden.

Erfinderclub Allgäu-Oberschwaben e.V. Ravensburg

Erfinder: Johannes Roggors

Kontakt: Wahl Agrarfachversand